Nahtlose Hydraulik-Leitungsrohre in Herstellungslängen von ca. 6m

 
Wirbelstromgeprüft, gut biege- und bördelfähig

Ausführungen:
  • phosphatiert: ST 37.4 NBK, DIN 2391/C
  • verzinkt: ST 37.4 NBK, außen galvanisch verzinkt chrom6freie Oberfläche, innen blank, DIN 2391/C.
  • Edelstahl: Werkstoff 1.4571, wärmebehandelt, gebeizt, DIN 17.458 - DIN 2462.
  • Andere Werkstoffe auf Anfrage.
   
EMPFEHLUNGEN FÜR DIE WAHL VON ROHREN

Für Verschraubungen aus Stahl empfehlen wir Rohre nach DIN 2391/C aus Werkstoff St 37.4, normal blankgeglüht (NBK), phosphatiert und geölt.
Bei Bördel-Verschraubungen ist eine bördelfähige, bei Schweißkegel-Verschraubungen eine schweißbare Rohrqualität zu verwenden.

Die Formel basiert darauf, dass auf Grund des Hooke'schen Gesetzes die größte Spannung in tangentialer Richtung an der Innenseite des Rohres auftritt. Sie ist genauer als die bisher verwendeten Formeln nach DIN 2413 und wird in Zukunft international genormt (ISO/DIS 10763).

Sicherheitsbeiwert S:
S = 4 nach ISO/DIS 10763.

Der nachstehende Berechnungsdruck wurde nach folgender Formel ermittelt:


K = 360 N/mm² (Zugfestigkeit)
Da = Außen Ø in mm
Di = Innen Ø in mm
S = Sicherheitsbeiwert
In = Natürlicher Logarithmus
 



 
Seitenanfang